Sartre

Ausgabe: 162/2019

 

Jean-Paul Sartre war engagierter Intellektueller, Philosoph und Literat gleichermaßen, dessen vielfältiges Werk das 20. Jahnhundert geprägt hat. Für manch eine(n) hat die französische Literatur des vergangenen Jahrhunderts mit Camus und Sartre ihren Höhepunkt erreicht. Auch in heutiger Zeit lohnt eine erneute Beschäftigung mit dem Lebenswerk Sartres. Im schulischen Französischunterricht ist sein Drama "Huis clos" bei Lernenden und Lehrenden gleichermaßen beliebt. Existenzielle Fragestellungen wirft Sartre nicht nur in Dramenform auf, sondern auch in seinem Roman "La Nausée", der ihm 1938 zum literarischen Durchbruch verhalf.

 

5. – 13. Schuljahr

Sartre – Philosoph, Dichter, Mensch
Zur Vielfältigkeit eines modernen Klassikers


5. – 13. Schuljahr

Existenz, Freiheit und Kunst
Ausgewählte Werke Jean-Paul Sartres im Überblick


10. – 13. Schuljahr

Das Drama der Freiheit
Huis Clos: mit dramenpädagogischen Mitteln Sartres Freiheitsbegriff sinnlich erfahren


10. – 13. Schuljahr

Être libre sous l’occupation ?
Mit Sartre über den Freiheitsbegriff nachdenken


11. – 13. Schuljahr

Identité et politique
L’enfance d’un chef: le parcours de vie d’un jeune homme d’extrême-droite en 4 étapes


10. – 13. Schuljahr

Et moi dans tout ca ?
Lire La Nausée pour questionner son rapport au monde


6. – 13. Schuljahr

Magazin
Comptes@rendus, À découvrir, Rezension